Progress: 3%

Herzlich willkommen zur Befragung der Eltern im Rahmen des
Pakts für den Nachmittag!

Liebe Eltern,

die Schule Ihres Kindes beteiligt sich an dem hessischen Pakt für den Nachmittag (im Folgenden: PfdN), in diesem Rahmen wird ein ganztägiges Bildungs- und Betreuungsangebot für die Kinder realisiert. Im Auftrag des Hessischen Kultusministeriums wird dazu von 2017 bis 2019 eine Befragung durchgeführt. Ziel dieser Befragung ist die Umsetzung des PfdN zu untersuchen. Dabei interessieren uns die Angaben aller Eltern, unabhängig davon, ob Ihr Kind am Bildungs- und Betreuungsangebot des PfdN angemeldet ist oder nicht.

Hinweis zum Ausfüllen

Bei der vorliegenden Befragung handelt es sich um eine überregionale Erhebung. Die Vielfalt ganztägiger schulischer Angebote geht mit einer Vielzahl schulspezifischer Begrifflichkeiten und Verfahrensweisen einher. Wir haben die Fragen so gestaltet, dass die verwendeten Begrifflichkeiten möglichst in jeder Region Hessens verständlich sind. Zentrale Begrifflichkeiten beziehen sich auf das bereitgestellte Bildungs- und Betreuungsangebot im Rahmen des PfdN. Dabei geht es um das Angebot, an dem die für den PfdN angemeldeten Kinder grundsätzlich teilnehmen können:

Mit dem Begriff "Betreuung" ist die beaufsichtigende Betreuung durch pädagogisches Fachpersonal, weiteres pädagogisches Personal oder Lehrpersonen gemeint (Frühbetreuung, Essenszeit, freie Zeit, Spielezeit, Bewegungs- und Entspannungszeit), mit "Fach- und Förderangeboten" meinen wir Lernangebote, also Angebote zur Stärken-, Begabungs- und Talentförderung, Angebote zur Unterstützung bei Lernproblemen. Mit "Freizeitangeboten" meinen wir weitere AG-Angebote (Spielkreise, Sportangebote, Bastelangebote etc.). Mit "Hausaufgabenbetreuung" meinen wir alle Angebote zur Bearbeitung der Hausaufgaben mit und ohne Lernunterstützung. "Lern- und Übungszeiten" bzw. "Lernzeiten" sind an jeder Schule anders definiert. Gemeint sind hiermit alle Zeiten, zusätzlich zum Unterricht und zu Förderstunden, in denen Formen des selbstorganisierten Lernens umgesetzt werden und Schüler/-innen bestimmte Aufgaben, z.B. Wochenplanarbeit, Projekt- oder Vertiefungsaufgaben etc. in der Schule bearbeiten. Sie können durch eine Lehrperson und/oder eine pädagogisch tätige Kraft begleitet werden. Im Folgenden wird einfachheitshalber für Lern- und Übungszeiten der Begriff ‚Lernzeiten‘ verwendet. Nicht gemeint sind damit die Hausaufgabenzeiten.


Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Carina Tillack (Projektkoordination)
Universität Kassel
Nora-Platiel-Str. 1, 34127 Kassel
Tel. 0561 – 804 3644
E-Mail: pakt@uni-kassel.de

 

 Die Befragung beginnt mit einem Klick auf ‚Weiter‘.
Für Ihre Mühe im Voraus herzlichen Dank!
Ihr Evaluationsteam:

 

Prof. Dr. Natalie Fischer Prof. Dr. Hans Peter Kuhn Carina Tillack, M.A.
     
Logo_Pakt.PNG Logo_Uni_Kassel.png  Logo_hmk.PNG