Allgemeine Teilnehmerinformation zur Studie: Überzeugungen bei der Zwangsstörung 

 
Lieber Teilnehmer, liebe Teilnehmerin,

wir danken Ihnen für Ihr Interesse an dieser Studie! Menschen, die eine Zwangsstörung entwickeln, haben häufig bestimmte Vorstellungen von der Bedeutung und der Macht plötzlich aufkommender Gedanken. Beispielsweise nehmen einige Menschen an, dass das Auftreten von bestimmten Gedanken bedeutet, dass etwas Schlimmes passieren wird. Mit dieser Studie wollen wir den Zusammenhang zwischen dem Erleben/der Bewertung von Gedanken und der Ausprägung einer Zwangssymptomatik genauer untersuchen. Wir hoffen, dadurch die zugrundeliegenden Mechanismen der Zwangsstörung besser verstehen und zu einer Weiterentwicklung von Behandlungsangeboten für Menschen, die unter einer Zwangsstörung leiden, beitragen zu können.
 
Ablauf der Studie
Die folgende Untersuchung besteht aus einer Reihe von Fragebögen, deren Bearbeitung ca. 30 Minuten dauern wird. Wir bitten Sie, jede Instruktion aufmerksam zu lesen sowie alle Fragebögen wahrheitsgemäß auszufüllen. Denken Sie nicht zu lange über die einzelnen Fragen nach, wir interessieren uns für Ihre spontanen Antworten. Im Anschluss an die Teilnahme haben Sie die Möglichkeit an einer Verlosung von drei Amazon-Gutscheinen im Wert von jeweils 50€ teilzunehmen.

Bei Fragen und Anliegen speziell zu dieser Untersuchung können Sie uns gerne unter der E-Mail-Adresse onlinestudie@cds-muenster.de kontaktieren, die von uns an Werktagen innerhalb von 48 Stunden abgerufen wird.

Einige Fragen innerhalb der Umfrage beziehen sich auf die Ausprägung Ihrer Zwangssymptomatik. Wir wissen, dass es manchmal unangenehm sein kann, über die ohnehin schon belastende Symptomatik nachzudenken. Die Teilnahme an unserer Untersuchung kann daher möglicherweise kurzfristig negative Gefühle bei Ihnen auslösen. Sollten Sie sich durch psychische Probleme belastet fühlen, können Sie sich an Ihren Hausarzt oder einen niedergelassenen Psychotherapeuten wenden. Wir möchten Sie außerdem auf die bundesweite TelefonSeelsorge hinweisen, die rund um die Uhr kostenlos unter der Nummer 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 erreichbar ist.

Freiwilligkeit
Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie können jederzeit und ohne eine Angabe von Gründen Ihre Einwilligung zur Teilnahme an dieser Studie widerrufen, indem Sie das Browserfenster schließen. Daraus entstehen Ihnen keine Nachteile. Die bis zu dem Zeitpunkt des Abbruchs angegebenen Daten werden für die Auswertung nicht verwendet und nach dem Ende der Erhebung gelöscht.

Anonymität und Datenschutz
Die Erhebung der Daten im Rahmen dieser Studie erfolgt vollständig anonymisiert, d.h. an keiner Stelle wird Ihr Name erfragt. Alle Daten werden vertraulich und komplett anonym behandelt. Die anonymisierten Daten werden mindestens 10 Jahre gespeichert. Die Ergebnisse der Studie können in einer wissenschaftlichen Arbeit veröffentlicht werden. Dies geschieht in anonymisierter Form, d.h. ohne dass die Daten Ihrer Person zugeordnet werden können.

Einverständniserklärung

Ich bin schriftlich über die Studie und den Versuchsablauf aufgeklärt worden. Für eine Entscheidung hatte ich genügend Zeit und ich bin bereit, an der o.g. Studie teilzunehmen. Ich habe alle Informationen vollständig gelesen und verstanden. Mir ist klar, dass die Teilnahme an dieser Umfrage freiwillig ist und ich die Teilnahme, ohne dass mir daraus Nachteile entstehen, jederzeit abbrechen kann. Mit der beschriebenen Handhabung der erhobenen Daten bin ich einverstanden. Ich stimme zu, dass meine Daten in anonymisierter Form für wissenschaftliche Zwecke verwendet werden und mindestens 10 Jahre gespeichert bleiben.

Prof. Dr. Ulrike Buhlmann, M.Sc. Psych. Charlotte Jürgens
Westfälische Wilhelms-Universität, Fachrichtung Psychologie, AE Klinische Psychologie und Psychotherapie
Fliednerstr. 21, D-48149 Münster, onlinestudie@cds-muenster.de