Tivian Survey Questionnaire

Allgemeine Informationen für Teilnehmende

"Berufsfeld Schulpsychologie in Deutschland -

Repräsentative Online-Befragung von Schulpsychologinnen und Schulpsychologen in Deutschland



Kompetenzzentrum Schulpsychologie Hessen
Goethe Universität Frankfurt und Hessisches Kultusministerium 

Herzlich willkommen bei unserer Studie "Berufsfeld Schulpsychologie in Deutschland"!

Ziele der Studie

Das Projekt zielt darauf ab, eine repräsentative Online-Befragung von Schulpsychologinnen und Schulpsychologen in Deutschland zu folgenden Aspekten schulpsychologischer Tätigkeit durchzuführen:

1)     Wie schätzen sich Schulpsychologinnen und Schulpsychologen in Deutschland in folgenden fünf Bereichen des Berufsfelds selbst ein?

      a. Demografische Daten (z. B. Alter, Geschlecht, Berufserfahrung, etc.)
      b. Aufgabenfelder (z. B. Prozent der Arbeitszeit in Einzelfallberatung von Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften;
          Systemberatung, etc.)
      c. Arbeitsprinzipien (z. B. Erfüllung der Freiwilligkeit, freier Zugang, etc.)
      d. Qualifikationen (z. B. erreichte Abschlüsse, Zusatzqualifikationen, etc.)
      e. Qualitätssicherung schulpsychologischer Arbeit (z. B. Teilnahme an Supervisionen und/oder Intervisionen, fachlichen Fortbildungen,
          etc.).

2)     Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede gibt es in den obengenannten Bereichen des Berufsfelds Schulpsychologie zwischen den Bundesländern?

3)     In welchem Ausmaß beeinflussen (a) die Rahmenbedingungen in jedem Bundesland, (b) die eigene Berufserfahrung und (c) die Selbsteinschätzung von beruflichen Kenntnissen die Aufgaben, die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen übernehmen?

Ablauf 

Hierzu möchten wir ganz herzlich alle Schulpsychologinnen und Schulpsychologen in Deutschland einladen, an einer anonymen Online-Befragung teilzunehmen, die ca. 45 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen wird.

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich damit bitte an die Projektleiterin, Frau Dr. Alexa von Hagen (vonHagen@em.uni-frankfurt.de). 

 

Freiwilligkeit und Anonymität

Die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Sie haben auch die Möglichkeit nur einige Fragen zu beantworten und andere, die sie nicht beantworten möchten, zu überspringen. Sie können jederzeit und ohne Angabe von Gründen die Teilnahme an dieser Studie beenden, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen.

In dieser Studie werden nur vollkommen anonyme Daten und keine personenbezogenen Daten erhoben. Das heißt, dass Ihre Daten in keinem Fall Ihrer Person zugeordnet werden können.

 

Datenschutz

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer oben beschriebenen Daten erfolgt vollkommen anonymisiert. Damit ist es niemandem möglich, die erhobenen Daten mit Ihrem Namen in Verbindung zu bringen. Die anonymisierten Daten werden mindestens 10 Jahre gespeichert. Es ist keine Löschung der Daten vorgesehen.

Die vollständig anonymisierten Daten werden über die Internet-Datenbank Open Science Framework öffentlich zugänglich gemacht. Dieses Vorgehen dient der Sicherstellung guter wissenschaftlicher Arbeit. Andere Forschende können so beispielsweise die Auswertung nachvollziehen oder eine alternative Auswertung testen. Dabei werden wir keine Angaben zu demographischen Daten (z.B. Alter, Geschlecht, Bundesland, etc.) auf der Internet-Datenbank Open Science Framework speichern. Damit wollen wir vermeiden, dass eventuell durch die Kombination bestimmter demographischer Daten Rückschlüsse auf Ihre Identität gezogen werden können, auch wenn zu keinem Zeitpunkt personenbezogene Daten erhoben werden.

Bei Datenschutzfragen können Sie sich an die Datenschutzbeauftragten der Universität wenden: 

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Die behördlichen Datenschutzbeauftragten
Theodor-W.-Adorno-Platz 1
60323 Frankfurt am Main

Außerdem weisen wir Sie auf das gesetzliche Beschwerderecht bei der für den Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde hin: 

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG

Ich bin schriftlich über die Studie Berufsfeld Schulpsychologie in Deutschland und den Versuchsablauf aufgeklärt worden. Ich willige ein, die Online-Umfrage dieser Studie digital auszufüllen. Sofern ich Fragen zu dieser vorgesehenen Studie hatte, wurden sie von Frau Dr. Alexa von Hagen vollständig und zu meiner Zufriedenheit beantwortet.

Mit der beschriebenen Erhebung und Verarbeitung der Daten des Fragebogens zum Berufsfeld der Schulpsychologischen Praxis in Deutschland, bin ich einverstanden. Die Aufzeichnung und Auswertung dieser Daten erfolgt vollkommen anonymisiert im Kompetenzzentrum Schulpsychologie Hessen. Damit ist es niemandem möglich, die erhobenen Daten mit meinem Namen in Verbindung zu bringen.

Ich bin einverstanden, dass meine vollständig anonymisierten Daten ohne Angaben zu demographischen Daten (z.B. Alter, Geschlecht, Bundesland, etc.) zu Forschungszwecken weiterverwendet werden können. Dazu werden sie über die Internet-Datenbank Open Science Framework öffentlich zugänglich gemacht.

Ich hatte genügend Zeit für eine Entscheidung und bin bereit, an der o.g. Studie teilzunehmen. Ich weiß, dass die Teilnahme an der Studie freiwillig ist und ich die Teilnahme jederzeit ohne Angaben von Gründen beenden kann. 

Eine Ausfertigung der Teilnehmerinformation über die Untersuchung und eine Ausfertigung der Einwilligungserklärung habe ich erhalten. Die Teilnehmerinformation ist Teil dieser Einwilligungserklärung.

Bei Fragen oder anderen Anliegen kann ich mich an folgende Person wenden:

Projektleiterin:

Dr. Alexa von Hagen

Kompetenzzentrum Schulpsychologie Hessen
PEG-Gebäude, Raum 5.G143
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60629 Frankfurt am Main

Tel: +49-(0)69/ 798-35398

E-mail: vonHagen@em.uni-frankfurt.de