Questback Survey Questionnaire

Wissenschaftliche Überprüfung einer psychologischen Online-Intervention bei Menschen, die Stimmen hören

Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer,


Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Studie.

Bevor Sie sich entscheiden, an unserer Studie teilzunehmen, möchten wir Ihnen kurz Ziel und Zweck der Studie sowie die Abläufe erläutern. Lesen Sie die nachfolgenden Informationen bitte sorgfältig durch.


Was ist das Ziel der Studie?

Im Rahmen dieser Studie prüfen wir die Wirksamkeit der Intervention Stimmenhören auf die Reduktion von Stimmenhören, sowohl in Bezug auf die Auftretenshäufigkeit des Stimmenhörens als auch die Beeinträchtigung im Alltag. Die Nutzung der Intervention ist für Sie im Rahmen der Studienteilnahme selbstverständlich kostenlos.

Warum sollte ich an der Studie teilnehmen?

Durch Ihre Teilnahme sollen Sie erlernen, Ihren Umgang mit den Stimmen zu verbessern und leisten zudem einen Beitrag zur Erforschung von niedrigschwelligen Angeboten für Menschen, die Stimmen hören.  

Wie sieht die Intervention gegen Stimmenhören aus?

Stimmenhören ist ein Selbsthilfe-Angebot, das auf bewährten sowie neuen Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) und des metakognitiven Trainings (MKT) fußt. Die Intervention besteht aus einer Powerpoint-Intervention, welche Ihnen per E-Mail zugesendet wird, und die Ihnen in den nächsten Wochen dabei helfen kann, Ihren Umgang mit dem Stimmenhören zu verbessern.

Ihnen werden Arbeitsblätter zur Verfügung gestellt, mit denen Sie an verschiedenen Aspekten aktiv arbeiten können. Die auf den Arbeitsblättern beschriebenen Techniken nehmen nur wenige Minuten in Anspruch und können leicht in den Alltag integriert werden. Mit Hilfe der Intervention lernen Sie, eingefahrene Gedankenmuster sowie damit verbundene Ängste und Gefühle zu erkennen und durch gezielte Übungen zu verbessern.

Wie läuft die Studie ab? 

Wenn Sie sich für eine Studienteilnahme entscheiden und Ihre Einwilligung dazu geben, folgt zunächst eine Online-Befragung, welche ungefähr 30 Minuten dauert. Diese beinhaltet allgemeine Fragen zu Ihrer Person (z.B. Alter, Schulbildung), Ihrem aktuellen Befinden und Symptomen, unter denen Sie leiden.


Im Anschluss werden Sie nach dem Zufallsprinzip einer von zwei Gruppen zugelost. Das Ergebnis wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt:

  1. Interventionsgruppe: Sie erhalten sofortigen Zugang zu der Intervention; 6 Wochen nach der Zusage zur Studienteilnahme werden Sie gebeten, an einer zweiten Online-Befragung teilzunehmen, welche neben Fragen zu Ihren Gefühlen und Ihrem Verhalten auch Ihre Zufriedenheit mit der Intervention erfragt. Als Dankeschön für die Teilnahme erhalten Sie außerdem im Anschluss ein weiteres Behandlungsmanual. 
  2. Wartekontrollgruppe: Sie erhalten aus Gründen des Studiendesigns zunächst keinen Zugang zu der Intervention, können jedoch selbstverständlich anderweitige Behandlungen und Maßnahmen in Anspruch nehmen. Nach Abschluss der Nachbefragung (6 Wochen nach Ihrer Zusage zur Studienteilnahme) erhalten Sie dieselbe Intervention wie die Interventionsgruppe. Als Dankeschön für die Teilnahme erhalten Sie außerdem im Anschluss ein weiteres Behandlungsmanual.

Kann ich meine Teilnahme an der Studie widerrufen?

Sie können Ihre Einwilligung zur Teilnahme an der Studie formlos (z.B. per E-Mail) und ohne Angabe von Gründen widerrufen bzw. zurückziehen. Es entsteht Ihnen daraus kein Nachteil.

Für genauere Informationen zum Datenschutz klicken Sie bitte hier: Datenschutzerklärung

Bei Rückfragen stehen Ihnen Prof. Dr. Steffen Moritz und B.Sc. Psych. Marie Kühl unter der E-Mail Adresse ma.kuehl@uke.de gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Marie Kühl & Steffen Moritz

Prof. Dr. Steffen Moritz

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Zentrum für Psychosoziale Medizin

Arbeitsgruppe Klinische Neuropsychologie

Martinistraße 52

D-20246 Hamburg