Strohpellets für die Biogaserzeugung – ein nachhaltiges Zukunftssubstrat?


Liebe Teilnehmer,

angesichts der erneuten Verschärfung des „Maisdeckels“ zur Begrenzung des Mais- und Getreidekornanteils in Biogasanlagen mit dem EEG 2021 sowie der anstehenden Umsetzung der europäischen Erneuerbare-Energien-Richtlinie (RED II) steigt der Handlungsdruck, klassische Inputsubstrate zukünftig durch Rest- und Abfallstoffe zu ersetzen.

Neben der Ausweitung des Gülle- und Festmisteinsatzes besteht insbesondere in der Nutzung von Getreidestroh ein ungenutztes Potential bei den landwirtschaftlichen Reststoffen für die Biogaserzeugung. Dennoch wird Getreidestroh trotz relativ guter Verfügbarkeit aufgrund der schwierigen Vergärbarkeit bisher kaum in der Biogaserzeugung eingesetzt.

Neuesten Studien zufolge kann die die Aufbereitung von Getreidestroh zu Strohpellets aufgrund ihrer grundsätzlichen Vergärbarkeit einen neuen Lösungsansatz darstellen.
Mit Hilfe dieser Umfrage möchten wir an der Universität Göttingen Ihre Einschätzungen zu diesem Thema aufnehmen und anhand dessen Handlungsempfehlungen für die Praxis, Politik und Beratung entwickeln.

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Umfrage ist, dass Sie als Betreiber, Gesellschafter, Betriebsleiter, leitender Mitarbeiter oder in ähnlicher Position (Mitarbeitendes Familienmitglied, Hofnachfolger) in der Biogaserzeugung tätig sind. 


Wir freuen uns, wenn Sie sich etwa 20-25 Minuten Zeit für die Beantwortung des Fragebogens nehmen. Ihre Angaben werden selbstverständlich anonym und vertraulich behandelt.
Hinweis: Die Beantwortung auf dem Smartphone ist möglich, vereinzelt kann es jedoch zu Darstellungsproblemen kommen.


Unter allen Teilnehmern verlosen wir als Dankeschön 3x Ex-Schutz Taschenlampe von KSE Lights sowie 10x Innensechskantschlüssel-Satz (9-tlg) von Proxxon. Hierfür benötigen wir am Ende der Umfrage Ihre E-Mail-Adresse für die Kontaktaufnahme.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


Bei Rückfragen oder Anmerkungen zu dieser Untersuchung wenden Sie sich gerne an:
Kontakt:
Sören Mohrmann
Georg-August-Universität Göttingen
E-Mail: soeren.mohrmann@uni-goettingen.de

Zur Person:
- Aufgewachsen auf einem landw. Betrieb
  im Landkreis Diepholz, Niedersachsen
- Ausbildung zum Landwirt
- Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen

Foto

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigen wir Ihre Einwilligung.
Die erhobenen Daten werden nur für wissenschaftliche Zwecke verwendet. Alle Angaben werden anonym gespeichert und dienen der Berechnung von statistischen Kennwerten und Summenwerten über Gruppen von TeilnehmerInnen. Wie oben angegeben werden die Ergebnisse statistischer Auswertungen in zusammengefasster Form veröffentlicht – ein Rückschluss auf einzelne Personen ist dabei stets ausgeschlossen. Ihre E-Mail Adresse wird, sollten Sie uns diese für die Teilnahme an der Verlosung zukommen lassen, ausschließlich zur Übermittlung der Gewinne genutzt und anschließend wieder gelöscht. Aus einer Nichtteilnahme entstehen Ihnen keinerlei Nachteile.

Wenn Sie mehr Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten wünschen, klicken Sie bitte auf folgenden Link: Informationen zum Datenschutz